Sana Klinikum Hof

Klinik für Urologie, Kinderurologie, Urologische Onkologie und Palliativmedizin

In der Klinik für Urologie, Kinderurologie, Urologische Onkologie und Palliativmedizin des Sana Klinikums Hof werden jährlich über 3.000 stationäre und über 3.000 ambulante Patienten behandelt. Das breite Leistungsspektrum deckt die Anforderung einer modernen urologischen Einrichtung komplett ab.

Unser Anspruch ist es, modernste Medizin, die sich an den Bedürfnissen des Patienten nach geringster Invasivität und größtmöglichem Erfolg orientiert anzubieten. Alle offenen Operationen werden über kleinste Schnitte und obligatem Einsatz von 4-facher Lupenvergrößerung oder minimalinvasiv laparoskopisch durchgeführt. Die Klinik behandelt ein breites Spektrum von Krankheiten der Harn und Geschlechtsorgane bei Kindern und Erwachsenen, wobei ein besonderer Schwerpunkt die medikamentöse und operative Behandlung bösartiger Tumoren von Nebenniere, Niere, Harnblase, Prostata; Genitale und des Hoden darstellt.

Die operative Prostatabehandlung erfolgt über einen sehr kleinen Schnitt im Dammbereich, was zu überdurchschnittlich guten Erfolgen bei der Erhaltung der Kontinenz und Potenz führt und mit einer äuißerst geringen Belastung auf Patientenseite verbunden ist. Als erstes Zentrum in Europa ist es gelungen, auch ausgedehnte Lymphdrüsenentfernungen über diesen kleinen Schnitt durchzuführen und damit die Patientenbelastung weiter zu minimieren. Im interdisziplinären Team von operativ und medikamentös tätigen Urologen, Strahlentherapeuten, Pathologen und Radiologen wird über die optimale Therapie beim Prostatacarcinom gemeinsam entschieden. Es werden alle Formen der Strahlentherapie perkutan sowie die Brachytherapie und die operative Entfernung der Prostata und Samenblasen mittel einem besonderen minimalinvasivem, am Sana Klinikum Hof entwickelten, wissenschaftlich anerkannten Therapieverfahren vom Prostatazentrum angeboten.

Die Spezialisierung auf die endoskopische Behandlung gutartiger Prostatavergrößerung mittels Video-TUR-P, Holmiumlaser-Enukleation und XPS-Greenlightlaser-Vaporisation hat die offene Operation zur Behandlung gutartiger Prostatavergrößerung völlig abgelöst.

Ein weiterer Schwerpunkt der Klinik ist die plastisch-rekonstruktive Urologie und im Besonderen die Harnröhrenchirurgie. Hier ist die Klinik eines der führenden Zentren in Europa.

Die operative Behandlung der männlichen und weiblichen Harn- und Stuhlinkontinenz sowie die Beseitigung von Senkungsbeschwerden erfolgt in unserem Zentrum für Beckenbodenchirurgie.

Als weiterer Schwerpunkt der Klinik ist die Kinderurologie hervorzuheben. Es werden alle diagnostischen und operativen Verfahren zur Behandlung kinderurologischer Erkrankungen in großer Zahl durchgeführt.

Die Diagnostik und Behandlung aller urologischen Erkrankungen erfolgt nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Urologie und der Europäischen Gesellschaft für Urologie.

Es besteht die Weiterbildungsberechtigung zum Facharzt für Urologie und die Weiterbildungsberechtigung in der Zusatz-Weiterbildung Röntgendiagnostik Harntrakt (WO 2004 - 12 Monate voll).

Es liegen Zusatzbezeichnungen für Medikamentöse Tumortherapie, Spezielle urologische Chirurgie, Palliativmedizin und Fachgebundenes urologisches Röntgen vor.

Der Klinik angegliedert ist die Palliativmedizinische Klinik, in der Palliativpatienten für alle Fachrichtungen betreut werden.

Beratungstelle: Die Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie ist mit Dr. med. Hansjörg Keller zertifizierte Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e.V. » mehr

Sprechen Sie uns an

Hansjörg Keller
Dr. med. Hansjörg Keller

Klinik für Urologie, Kinderurologie, Urologische Onkologie und Palliativmedizin

Sekretariat
Tel.: 09281 98-2524
Fax: 09281 98-2454
skh-urologie@sana.de