Traumazentrum

TraumaNetzwerk Oberfranken

Das Sana Klinikum Hof ist auf Schwerverletzte optimal vorbereitet

Innerhalb von Sekundenbruchteilen kann jeder zu einem Schwerverletzten werden – sei es im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder zu Hause – vor schweren Unfällen sind wir nirgendwo sicher. Dass das TraumaNetzwerk Oberfranken in besonderem Maße die Versorgung schwer verletzter Personen beherrscht und auch schwierigste Verletzungen behandeln kann, konnte der Zusammenschluss leistungsfähiger Kliniken in Oberfranken, erst kürzlich wieder unter Beweis stellen.

Die Zertifizierungsstelle CERT iQ GmbH bescheinigte, dem TraumaNetzwerk Oberfranken die Erfüllung der Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) an die Behandlung von Schwerverletzten im Zuge der Re-Auditierung erneut. Unabhängige Gutachter haben bereits letztes Jahr dem Sana Klinikum Hof eine überdurchschnittliche Expertise in der Behandlung schwer verletzte Personen bescheinigt. Dem gesamten oberfränkischen Netzwerk wurde kürzlich das Qualitätszertifikat ausgestellt.

Unter der Leitung von Professor Dr. Matthias Schürmann, Chefarzt der Abteilung für Unfallchirurgie, orthopädische Chirurgie und Handchirurgie am Sana Klinikum Hof wurde im Jahre 2008 das Traumnetzwerk Oberfranken® gegründet. Bereits im Jahre 2010 konnte das gesamte Netzwerk, dem auch die Schwerpunktkliniken in Kulmbach, Coburg, Bamberg, Bayreuth und Forchheim angehören, zertifiziert werden. Dabei stand die intensive Zusammenarbeit der Kliniken untereinander und die Einführung fester Behandlungsabläufe im Mittelpunkt.