Dringlichkeitsstufen

Starte Video

Zur Ersteinschätzung haben wir uns für das Manchester Triage System (MTS) entschieden, weil es am besten für den Einsatz im Krankenhaus geeignet ist. Eine erfahrene Pflegekraft stuft jeden neu ankommenden Patienten nach Dringlichkeit der Behandlung ein.

Wie erfolgt die Dringlichkeitseinschätzung?
Mithilfe einer Farbcodierung stufen wir die Dringlichkeit des Behandlungsbeginns ein.

  • Rot
    Schwerste Fälle mit unmittelbarer Lebensgefahr, laufende Tätigkeiten werden gestoppt. Wir konzentrieren uns auf die Notfallbehandlung des Patienten.
  • Orange
    Verletzung oder Beeinträchtigung kann lebensgefährlich werden und erfordert schnelle ärztliche Versorgung.
  • Gelb
    Verletzung oder Beeinträchtigung ist nicht lebensgefährlich, wir bemühen uns die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten.
  • Grün
    Wir behandeln Sie, sobald dringende Notfälle versorgt sind. Nötige Vorbereitungen werden getroffen.
  • Blau
    Wir behandeln Sie, sobald die Notfälle versorgt sind. Nötige Vorbereitungen werden getroffen.

Alle angemeldeten Patienten sind in unserem EDV-Programm erfasst und werden in der farblichen Reihenfolge angezeigt. Nach der Beendigung der Dringlichkeitseinschätzung werden Sie von der Pflegekraft über das Ergebnis informiert.

Ablauf

Nach der Dringlichkeitsuntersuchung und Erfassung

Ihrer persönlichen Daten findet so bald wie möglich die Untersuchung durch den Arzt statt. Die Pflegekraft führt in der Zwischenzeit, wenn in Ihrem Falle notwendig, Voruntersuchungen wie z. B. Blutentnahme und ein EKG durch. Gegebenenfalls schließen sich weiterführende diagnostische Maßnahmen an die Erstuntersuchung an, wie z. B. Röntgen.

Nach der Untersuchung und Behandlung werden Sie entweder mit einem Arztbrief für Ihren Haus- oder Facharzt entlassen oder stationär aufgenommen. Bei Arbeits- oder Schulunfällen wird von unseren Ärzten ein Durchgangsbericht erstellt.

Sollten sich Ihre Beschwerden im Laufe der Wartezeit verschlimmern, wenden Sie sich an das Personal des Notaufnahmetresens. Die Mitarbeiter werden umgehend das Pflegepersonal verständigen.

Unsere Mitarbeiter möchten Ihnen in Ihrer Notlage zur Seite stehen. Wenden Sie sich deshalb gern auch bei Problemen an das Personal des Notaufnahmetresens bzw. an das Pflegepersonal, wenn Sie:

  • einen Angehörigen verständigen möchten
  • einen Termin absagen oder verschieben müssen
  • Mineralwasser trinken möchten
  • noch weiteren Lesestoff haben möchten
  • Malsachen und Stifte für die Kleinen brauchen

Gern steht Ihnen auch unsere Servicekraft der Notaufnahme in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr für alle weiteren Probleme zur Verfügung.