Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

07.03.2019, Hof

Gesundheitsvortrag des Sana Klinikums Hof am 13. März 2019 um 19:30 im Central Kino in Hof - Ein Gemeinschaftprojekt mit der Frankenpost

„Vom Meniskus zur Arthrose – Alles über Knieprobleme“

Professor Dr. Matthias Schürmann, Chefarzt der Abteilung für Unfallchirurgie, orthopädische Chirurgie und Handchirurgie

Mit dem Kniegelenk verhält es sich wie mit vielen anderen Dingen im Leben auch: Wie wichtig es ist, merkt man erst, wenn es einmal nicht mehr so funktioniert wie es soll. Das Sana Klinikum Hof lädt am Mittwoch, dem 13. März zum Gesundheitsvortrag „Vom Meniskus zur Arthrose – Alles über Knieprobleme“ ein. Professor Dr. Matthias Schürmann, Chefarzt der Abteilung für Unfallchirurgie, orthopädische Chirurgie und Handchirurgie, spricht um 19.30 Uhr im Hofer Central-Kino über die Hintergründe der gängigen Knie-Erkrankungen und erläutert die modernen Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung.


Dem Experten ist es vor allem ein Anliegen, den Zuhörern nahe zu bringen, „wie man das Ruder vielleicht noch herumreißen kann“. Schweren Knie-Erkrankungen wie der Arthrose gehen oft schon Jahre zuvor relativ einfache Probleme wie Meniskus-Beschwerden oder Knorpelschäden voraus. „Dabei gibt es eine Menge Dinge, die man für ein gesundes Knie selbst tun kann“, betont Professor Schürmann. Dafür müsse man allerdings selbst aktiv werden und sein Leben ändern, anstatt die Lösung nur von Physiotherapeuten oder Ärzten zu erwarten.
Professor Schürmann möchte außerdem einige allgemeine Worte zur Entwicklung des Gesundheitswesens sprechen und kritisch beleuchten, welche Knie-Operationen wirklich nötig sind, und in welchen Fällen man von einer Operation besser absieht. „Eine Meniskusoperation beispielsweise ist eine sehr einfach durchführbare Operation, die sehr oft vorgenommen wird – ohne dass man immer weiß, ob es die richtige Entscheidung ist.“ Denn nach dem Verlust des Meniskus sei eine Arthrose in den späteren Jahren praktisch vorprogrammiert. „Oft ist es besser, zunächst einmal zu beobachten und abzuwarten, anstatt gleich zu operieren.“

Neben Meniskusproblemen, Kreuzbandriss und Knorpelschäden wird Professor Dr. Schürmann auch auf seltenere Erkrankungen, nämlich entzündliche Knie-Krankheiten wie Gicht und Rheuma eingehen und auf bakterielle Entzündungen, bei denen Keime im Spiel sind. „Das kommt sehr selten vor, aber die Betroffenen sind wirklich schwerstkrank.“
Wer schwerwiegende Knieprobleme oder massive Arthrose hat, stellt sich oft die Frage, ob ein Gelenkersatz nötig ist. Doch auch hierzu gibt es heutzutage verschiedene Alternativtherapien, die Schürmann vorstellen wird: „Selbst einen Meniskus kann man mittlerweile transplantieren.“
Erfahren Sie mehr im Vortrag. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an den Vortrag können die Besucher dem Referenten ihre persönlichen Fragen stellen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Über das Sana Klinikum Hof
Das Sana Klinikum Hof gehört mit seinen 465 vollstationären Betten und 22 teilstationären Plätzen zu den größten somatischen Akutkrankenhäusern in Bayern. In mehr als fünfzehn Fachabteilungen behandelt das Haus der Schwerpunktversorgung jährlich etwa 24.000 stationäre und 45.000 ambulante Patienten.


      

 

Kontakt

Anja Kley
Leitung Marketing, PR und Unternehmenskommunikation
Sana Klinikum Hof GmbH
Eppenreuther Str. 9, 95032 Hof
Tel.: (+49) 0 92 81 / 98 - 3341
anja.kley@sana.de | http://www.sana-klinikum-hof.de